Komm_ins_Team_UK_Erlangen

M1 Hochschulambulanzen und Funktionsdiagnostik

Hier vereinigen sich alle Ambulanz- und Funktionsbereiche der Medizin 1. Die Mitarbeiter sind in kleine Teams aufgeteilt und können sehr eigenverantwortlich handeln. Beim Mitgestalten des Behandlungsprozesses kann sich jede Einzelne aktiv einbringen.

Patienten und Angehörige werden persönlich beraten und begleitet, um besser mit den Herausforderungen ihrer zum Teil schwerverlaufenden Erkrankung umgehen zu können. Schwerpunktmäßig behandeln wir Patienten mit Krebserkrankungen gastrointestinalen Ursprungs, sowie Patienten mit Lungentumoren. Ein weiteres großes Behandlungfeld nimmt die Versorgung von Menschen mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen ein, unsere sogenannte „CED – Ambulanz“ Weitere Schwerpunkte sind z. B. die Endokrinologie, die Hepatologie mit den entsprechenden Schnittstellen.

Ein besonderer Wert wird auf eine gute Beziehung zwischen den Patienten und dem behandelnden Team gelegt. Auf individuelle Kommunikation wird hier besonders geachtet.

Ein toller Arbeitsplatz

  • Kleine Teams
  • Enge Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen (Psychoonkologen, Sozialdienst, Palliativmedizin, Hausärzte, Hospize)
  • Gezielte Fort- und Weiterbildung
  • Ambulanzbetrieb: keine Nacht- und Wochenenddienste
  • Koordination verschiedener Schnittstellen in der multiprofessionellen Betreuung
  • Hohes Maß an eigenverantwortlichem Handeln
  • Assistenz bei ärztlichen Tätigkeiten
  • Offener, freundlich zugewandter Umgang mit Patienten und Angehörigen
  •  

    „Wir pflegen auf einer sehr persönlichen Ebene. Wir kennen die Lebensgeschichten unserer Patienten und begleiten sie über lange Zeit in allen Höhen und Tiefen. Wir arbeiten alle auf einer Augenhöhe und können uns in der Behandlung unserer Patienten aktiv einbringen.“

    Komm ins Team!

    Lern' uns kennen:

    Stationsleitung

    Jeannette Pappa

    E-Mail